Schreiben Sie weniger Angebote

Es mag ein wenig absurd klingen, aber es wird Ihnen helfen, Zeit zu sparen und mehr Auftragsbestätigungen zu bekommen.

Einer der am häufigsten gemachten Fehler, ist es, Angebote zu schreiben ohne den Kunden zu ergründen.

Das bedeutet – und das erlebe ich jeden Tag – das Angebot so zu schreiben, wie der Verkäufer oder Dienstleister meint, das es dem Kunden passen müsste.

Und wenn der Kunde dann am Ende nicht kauft bzw. ein abgeändertes Angebot anfordert, ist der Verkäufer nicht selten verstimmt.

Um in Zukunft mehr Aufträge statt Angebote zu schreiben, gebe ich den folgenden Tipp:

Schreiben Sie nur ein Angebot, wenn Sie ganz genau wissen, was der Kunde will und unter welchen Voraussetzungen er bereit ist zu kaufen.

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.
Sprichwort